Unsere Arzneimitteldatenbanken – Überblick

[pharmazie.com] bietet seit 1989 ausgewiesenen Fachkreisen mit zurzeit 35 lizenzfreien und lizenzpflichtigen pharmazeutischen Datenbanken umfassende pharmazeutische und medizinische Arzneimittellisten mit den entsprechenden Arzneimittelinformationen zu deutschen und internationalen Präparaten. Mit der Eisbergsuche oder der globalen Suche wird auf sämtliche Datenbanken gleichzeitig zugegriffen.

Lizenzpflichtige erweiterte Arzneimitteldatenbanken

  1. ABDA-Taxe (ABDA Artikelstamm), enthält aktuelle wirtschaftliche Daten wie z.B. Preise, Packungsgrössen und Pharmazentralnummern für apothekenübliche Präparate
  2. ABDA-Datenbank mit deutschen Fertigarzneimitteln, wichtige Details zu über 50.000 deutschen Originalpräparaten und Generika
  3. Pharmazeutische Stoffliste, über 40.000 Stoffe und Pflanzen mit über 65.000 Synonymen sowie über 150.000 Fertigarzneimitteln aus 54 Ländern
  4. Datenbank mit Interaktionen zwischen deutschen Fertigarzneimitteln
  5. Datenbank mit internationalen Fertigarzneimitteln. Details zu über 120.000 ausländischen Originalpräparaten und Generika
  6. ABDA-Datenbank zu den Wirkstoffdossiers, klinisch-pharmakologische Informationen zu Stoffen
  7. Risiko-Check-Tool CAVE, das Werkzeug für optimale Arzneimittelsicherheit. Anhand der persönlichen Parameter eines Kunden oder Patienten in Verbindung mit den geplanten und / oder verabreichten Medikamenten kann eine Medikation auf ihre Sicherheit hin geprüft werden kann.
  8. ROTE LISTE®: Arzneimittelverzeichnis für Deutschland (einschließlich EU-Zulassungen und bestimmter Medizinprodukte)
  9. Internationale Datenbanken
    1. Austria-Codex
    2. Austria-Codex: Stoffliste
    3. Austria-Codex: Interaktionen
    4. Zusatzinfo zu Austria-Codex Fachinformationen
    5. Codex Galenica (Pharma) mit sämtlichen im Schweizer Gesundheitswesen üblichen Arzneimitteln
  10. Artikelstamm (Taxe)- Hersteller: Adressen von ca. 3.000 pharmazeutischen Herstellern aus dem Artikelstamm
Bitte Beachten Sie
Dieser Basisumfang an Datenbanken ist für Fachkreise frei zugänglich. Sollten Sie bereits ein registriertes Passwort über DocCheck besitzen, können Sie mit diesem Passwort auf den Basisumfang frei zugreifen. Wenn Sie nicht über ein DocCheck-Passwort verfügen, melden Sie sich einfach kurz bei [pharmazie.com] an.

Diese lizenzpflichtigen Datenbanken werden nach Registrieren und Lizenzierung vom Nutzer über die Eingabe eines zugeteilten Passwortes freigeschaltet. Welche Medikamentenlisten und Datenbanken für Sie als Nutzer freigeschaltet sind, erfahren Sie in Ihrer persönlichen Datenbankauswahl, die Sie nach dem Start von [pharmazie.com] und nach Eingabe Ihres Passwortes erhalten.

Zu Ihrer Sicherheit
Durch die Kooperation mit erstklassigen Datenlieferanten erhalten Sie Daten, deren umfassende Qualität und Aktualität wir gerne garantieren. Und dank der ausgefeilten Programme ermöglicht der globale Index einen Zugriff auf sämtliche Datenbanken, die zudem von einer einheitlichen Bedieneroberfläche aus angesteuert werden.

PDF ButtonArzneimitteldatenbanken Registrierung